homeΙüber unsΙCafé TassoΙMorgensternΙKarl Ballmer SaalΙVeranstaltungenΙBücher Spenden
1 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Rock/Folk): James Michael Rodgers

 

James Michael RodgersJames Michael Rodgers ist ein Sänger / Songwriter aus Glasgow, der vor kurzem seine Debüt 12“ Vinyl "Shame to be Alive“ veröffentlicht hat. Er ist in den vergangenen 4 Jahren in ganz Europa aufgetreten und hat in der Zeit Songs geschrieben, seine gefühlvolle mit Van Morrison vergleichbare Stimme und sein von John Marty, Nick Drake und afrikanischen Musikern wie Ali Farke Toure beeinflusstes Gitarrenspiel perfektioniert. Seine Live-Performance und seine Platte sind zwei verschiedene Einheiten, aber beide vielfältig, ehrlich und intensiv.

 

Weitere Infos unter James Michael Rogers


Eintritt frei - Spende erbeten

4 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Vokaljazz): ZÔSH

 

zosh sophie tassignonDas Soloprojekt der in Berlin lebenden, belgischen Sängerin verbindet ihre faszinierende Stimme mit elektronischen Geräten. Dies ermöglicht ihr eine Vielzahl von Klängen zusammenzuweben. Es entstehen orchestrale Texturen, wunderbare Melodien, bis hin zu komplexen Schichten von lyrischen und polyrhythmischen Farben.

Sophie Tassignon - Stimme & Loops

Weitere Infos unter www.sophietassignon.com


Eintritt frei - Spende erbeten

6 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Albert Maurer: Die Schwarze Flucht

 

Aus aller Welt kommen Flüchtlinge zu uns. Sie flüchten vor Bomben und Krieg, vor Gewalt und Hass. Nicht nur unsere Politiker scheinen von der Welle der Flüchtenden überwältigt zu sein. Doch ist das alles wirklich neu?

Vielleicht hilft ein Blick in die Vergangenheit. Was waren nach 1945 die Ursachen der Fluchtbewegung?

Ein Land kann exemplarisch Auskunft geben: Jugoslawien. Hier siedelten seit dem 18. Jahrhundert die Donauschwaben. 1941 wurde Jugoslawien von Hitlerdeutschland besetzt. Gewaltexzesse der deutschen Besatzer folgten, die mit dem Sieg der Roten Armee und der Tito-Partisanen in brutale Rache­aktionen umschlugen. Die Donauschwaben wurden in Lager geworfen, dort misshandelt und ermordet - ein bislang politisch und literarisch unbekannter Genozid, der sicher für viele überraschend ist: Deutsche als Opfer – und nicht als Täter?

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die donauschwäbische Bauernfamilie Johann und Elisabeth Helfrich und ihre kleine Tochter Paula. Elisabeths Bruder geht zur SS. Der Serbe Pero schließt sich den Partisanen an. Alle Figuren treffen sich im Todeslager Gakowa wieder, aus dem Johann und Elisabeth die Flucht nach Deutschland gelingt.

 

Infos auf der Homepage


Eintritt frei - Spende erbeten

7 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Chansons): Karina & Jesús

 

karina y jesusHildegard Knef, Edith Piaf, Johnny Cash, Nat King Cole und Bob Marley…scheinen auf den ersten Blick wenig gemeinsam zu haben. Doch sie alle treffen in diesem abwechslungsreichen und erfrischenden Duo aufeinander.

Karina aus Berlin und Jesús aus Teneriffa vereinen Blues, Swing, Jazz, Chanson und Lieder, die sich nicht so einfach in Genres fassen lassen, auf ihre ganz eigene und gefühlvolle Weise und heraus kommt eine Mischung, die ihren Zuhörern warm ums Ohr werden lässt. Mal sanft und leise, mal dynamisch und schwungvoll bleibt kaum einer unberührt von ihren eingängigen Melodien, darunter auch eigene Stücke.

Die Symbiose aus Jesús‘ ausdrucksstarkem Gitarrenspiel und Karinas facettenreicher Stimme garantiert einen Abend zum Mitfühlen und Genießen.

Weitere Infos unter Karina & Jesús


Eintritt frei - Spende erbeten

8 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Tango): Tango Trio Rutigliano

 

Tango Trio RutiglianoAngela Rutigliano wurde  in Italien geboren. Die argentinische Tangomusik war schon immer ihre große Liebe. Sie hat an Tango- Fortbildungen in Stowe, in Monte San Savino, in Berlin und in Heppenheim teilgenommen. Sie lebt heute in Berlin und spielt Tango mit verschiedenen Musikern.

Gabriel Battaglia wurde in Buenos Aires in eine Musikerfamilie geboren.
In seinem Stil erkennt man die starke Verbindung mit den Wurzeln und der Essenz der Argentinischen Musik, die Gabriel Battaglia im Laufe der Zeit intuitiv weiter zu entwickeln verstand. Sein Stil ist sehr persönlich und basiert auf der Grundlage der freien Interpretation vom Tango.

Tato Viña ist ein Bandoneonist, Komponist und Musikpädagoge aus Buenos Aires. Mitbegründer, Ko-Direktor und erster Bandoneonspieler bis 2013, des preisgekrönten Nachwuchsorchester Tipica El Afronte („Kulturelles Interesse" der Stadt Buenos Aires).


Eintritt frei - Spende erbeten

11 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz): Tal Yadin Trio

 

Tal Yadin

Tal Yadin ist ein Jazz-Gitarrist und Komponist aus Israel. Im September 2016 zog er nach Berlin und wurde schnell ein wichtiger Teil der lokalen Musikszene und spielte in verschiedenen Orten mit verschiedenen musikalischen Projekten. Sein Stil wird von vielen verschiedenen Genres beeinflusst, darunter der traditionelle Jazz, die hebräische Volksmusik, Rock und Avant Garde.
 
Sein Trio spielt seine Originalkompositionen neben Jazz Classics, die von den drei Mitgliedern interpretiert und arrangiert werden.

Eintritt frei - Spende erbeten

13 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Die Unerhörten

 

Mal wieder keine Zeit gehabt, "Anna Karenina" in einem Rutsch durchzulesen? Keine Zeit für den "Ulysses" oder alle Bände "Harry Potter"? Dann haben die Unerhörten was für euch: Ein Abend mit vielen Kurzgeschichten rund um das Thema "Keine Zeit"!Und das Beste ist - ihr braucht die Geschichten noch nicht einmal selber zu lesen, das machen die Unerhörten gerne für euch - live und in Farbe!

 

 

Mehr auf der Homepage...

 


Eintritt frei - Spende erbeten

14 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Country/Folk): Bianca de Leon

 

bianca de leon

Bianca De Leon ist eine Sängerin und Songschreiberin aus Austin,Texas. John Nova Lomax bezeichnete sie als „Queen oft he border ballad“, Guy Clark beschreibt sie als „Stimme aus Texas, die es richtig macht“. Seit 2001 tourt sie durch Europa und hat 5 Alben veröffentlicht. Das Album „Love Guns & Money“ ist auch weltweit erschienen. Das Berklee College of Music hat sie 2015 eingeladen, in einer Runde mit Eliza Gilkyson und Betty Soo zu spielen. Für 2017 ist eine Tournee durch den mittleren Westen und Europa geplant. Ihre temperamentvolle und mysteriöse Stimme ergänzt ihr Songwriting und sie ist eine sehr begabte Gitarristin, die sowohl Fingerpicking, als auch Flatpicking verwendet.

Weitere Infos unter biancamusic.com

Eintritt frei - Spende erbeten

15 Sa 20:30
Café Tasso    Improvisationstheater: Im freien Fall

 

Erleben Sie ein Feuerwerk komischer Szenen, launiger Episoden und überraschender Momente! Ein Abend voller Premieren - das ist das Improtheater "Im freien Fall" aus Berlin. Es gibt keine Drehbücher und Regieanweisungen, keine Requisiten oder Textvorlagen. Alles was geschieht, geschieht ohne vorherige Überlegungen, hängt ab von der Spontaneität der Schauspieler, ihrem Einfallsreichtum und ihrer Bereitschaft, miteinander zu agieren. Alle Szenen, die Sie an diesem Abend zu sehen bekommen sind von vorne bis hinten frei erfunden und meisterhaft improvisiert.


Eintritt frei - Spende erbeten

18 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Zeitgenössischer Jazz): MAC 'N' BASS

 

MAC 'N' BASS sind die Klangstronauten Roland Fidezius und Simon Vincent, die Ihnen mit ihrem elektronischen Bass, dem Computer und einer Menge von Live-Electronics Klänge servieren werden, die sie auf ihren Reisen durch das Omniversum gesammelt haben.
Heute abend werden sie eine sehr spezielle Auswahl ihrer schönsten Kunstwerke präsentieren und dunkle Materie, Zeitschleifen und unendliche Sternennebel live vor Ihren Ohren heraufbeschwören.

 

Special Guest: Brad Henkel - trompette

und : Devin Gray - Schlagzeug


Eintritt frei - Spende erbeten

20 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Gernot von Heiden: Die Mauer - Gefangene der Freiheit

 

Am 2. November 2020 ist die Sensation perfekt: Aus Geldnot verpachtet die Bundesregierung den Berliner Ortsteil Dahlem für 99 Jahre gegen Zahlung von 100 Milliarden Euro an einen chinesischen Konzern. Der zieht sofort eine Mauer um seinen neuen Besitz. Keiner darf rein, keiner raus. Doch in der Bevölkerung regt sich Widerstand. Im Kanzleramt macht sich Bunkermentalität breit, mehrere Minister putschen gegen die Kanzlerin. Und draußen nimmt das Volk sein Schicksal selbst in die Hand. Am 9. November kommt es zur Entscheidung. Wird die Mauer fallen?

 

Ein böser, satirischer Roman mit vielen Bezügen zur aktuellen Politik.

 

Infos auf der Homepage


Eintritt frei - Spende erbeten

21 Fr 20:00
Café Tasso    Ausstellung (Malerei): Karin Koch

 

Die Künstlerin Karin Koch aus Brandenburg zeigt ihre malerische Vielfalt durch den Einsatz kontraststarker Flächen und Farben, dynamischen Linien, Transparenzen,Tiefen und Oberflächen. Genießt man die Bilder von Karin Koch, lässt man sich auf das intensive Abenteuer ihrer Malerei ein, die einerseits zeitlos ist, andererseits aber das unmittelbare Geschehen der Gegenwart widerspiegelt. In Ihren Bildern stehen die Farben in Beziehung zueinander. Sie sind nicht mehr nur an die dargestellten Gegenstände und Eigenschaften gebunden. Vielmehr sind sie nach dem optischen Eindruck aufgetragen. An manchen Stellen lösen sie sich völlig von ihrem Grund und beginnen ein malerisch und abstraktes Eigenleben. Karin Koch versteht  es auf eine ganz eigene Art und Weise, Erlebtes und Erfahrenes in ihrem künstlerischen Schaffen wiederzugeben.

Weitere Infos unter www.karinkoch-kunst.de

 

Die Ausstellung ist bis zum 20. September zu sehen.


Eintritt frei - Spende erbeten

21 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Jazz Standards): James Crutchfield Standards Trio

 

James Crutchfield Standards TrioIn dieser Besetzung werden Klassiker des „Great American Songbook“ gespielt, geswungen und als Rahmen für die Improvisatorischen Ausflüge benutzt.

Weniger ist Mehr, lautet eine alte Regel des Jazz. Aus Wenig wird Mehr, könnte hingegen das Motto dieser Band lauten. Vom ersten Augenblick an wird das gemeinsame Suchen, wie man es so oft dem Jazz und der frei improvisierten Musik attestiert, anhand von Jazzstandards oder auch manchmal komplett freien Stücken, jedesmal auf eine neue Ebene gebracht.

Henrik Walsdorf - Saxophon
James Crutchfield - Gitarre
Rudolfp Pacapello - Kontrabass


Eintritt frei - Spende erbeten

22 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Lateinamerikanische Musik): Babel Collage

 

babel collageDie brasilianische Sängerin Giovanna Piazza und der mexikanische Gitarrist Carlos Corona bilden ein sehr dynamisches Duo und nehmen die verschiedensten Einflüsse in ihre Musik auf.

Eine babylonische Collage unterschiedlichster Lieder, Musikgenres und Sprachen - eine neue Sicht auf Klassiker aus Europa und Lateinamerika aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Weitere Infos unter babelcollage.com


Eintritt frei - Spende erbeten

25 Di 20:00
Café Tasso    Konzert (Vokaljazz): Erik Leuthäuser & Arta Jecabsone Duo

 

erik leuthauser

Erik lebt in Berlin und studiert dort bei Judy Niemack und Peter Fessler Jazzgesang. Der vielfach ausgezeichnete junge Sänger veröffentlichte im November 2015 sein Debüt Album In the Land of Oo-Bla-Dee bei MONS Records. Auf diesem sind seine eigenen deutschen Vocalese-Texte zu den Bebop Kompositionen und den Soli bekannter Jazzmusiker wie Charlie Parker zu hören. Es wurde für den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ nominiert. Erik gewann im April 2016 den ersten Preis des internationalen Jazz-Gesangswettbewerbs der „Riga Jazz Stage 2016“, im Juni 2016 ebenfalls den ersten Preis des Jazz-Gesangswettbewerbs „Big Sky 2016“ in Moskau und schließlich im Juli 2016 den zweiten Preis sowie den Publikumspreis der renommierten Shure Montreux Jazz Voice Competition in der Schweiz. Außerdem war er von 2014-2016 Sänger des Bundesjazzorchesters (BuJazzO). Seit 2016 singt er im „Wortart Ensemble“, das moderne deutsche Lyrik a capella vertont.

Weitere Infos unter erik-leuthaeuser.de

 

Arta JecabsoneMit ihrer Gesangskarriere folgt Arta Jekabsone Ray Bradburys Empfehlung "Love what you do and do what you love". Neun Jahre ihres Lebens hat die gebürtige Litauerin dem Geigenspiel gewidmet. Im vergangenen Jahr erhielt sie ihr Jazz-Diplom von der bekannten Riga Choir Cathedral School. Derzeit ist sie Stipendiatin der New School for Jazz and Contemporary Music in New York, wo sie mit Mentoren wie Janet Lawson, Kate Barker, Reggie Workman, La Tanya Hall, Cecil Bridgewater und Richard Boukas zusammenarbeitet. Sie gewann 2016 die rennomierte Shure Montreux Jazz Voice Competition in der Schweiz.


Eintritt frei - Spende erbeten

27 Do 20:00
Café Tasso    Lesung: Anne Edler-Scherpe: Herzensangelegenheiten - Geschichten aus dem Kinderhospiz Berliner Herz

 

In "Herzensangelegenheiten - Geschichten aus dem Kinderhospiz Berliner Herz" geben Familien, Angehörige, Experten und Ehrenamtliche einen tiefen Einblick in ihr Leben und ihre Arbeit mit einem schwerkranken Kind. Die Autorin Anne Edler-Scherpe hat für das Buch 18 Menschen interviewt und ihre Geschichten in der Ich-Form erzählt. Illustriert werden die Texte durch besonders authentische Portraits des Fotografen Edgar Höfs. Die Geschichten sind direkt und ungeschönt, aber dabei nicht ausschließlich traurig, sondern vor allem spannend, mutig und lebensbejahend. Am Ende bleibt eine große Bewunderung für die betroffenen Familien und die Menschen, die sie in ihrem Alltag unterstützen.

Für diejenigen die beim Thema "Kinderhospiz" trotzdem noch zögern, beschreibt es der Schauspieler und Schirmherr des Berliner Herz, Matthias Brandt, in seinem ergreifenden Vorwort für das Buch sehr treffend:

"Es gibt Dinge, die will man sich nicht vorstellen, dass das eigene Kind schwer krank wird oder gar vor einem stirbt am allerwenigsten (...) Der Schrecken, der in dieser Vorstellung lauert, ist so groß, dass man sich impulsiv abwendet, weil schon das Hinschauen als eine zu große Annäherung an das Unglück empfunden wird. (...) Aber Zuhören ist möglich, praktische Hilfe, Anteilnehmen (...)."


Eintritt frei - Spende erbeten

28 Fr 20:00
Café Tasso    Konzert (Pop/Jazz): Elin Bell

 

Elin BellSo viel stilles Wasser kann nur tief sein.", hat mal jemand über Elin Bell gesagt -­‐ und im Grunde passt das ziemlich gut. Denn die zierliche Sängerin mit der so bemerkenswert klaren Stimme steht nicht gerne im Mittelpunkt und ist manchmal immer noch ein kleines bisschen erstaunt darüber, dass ihre Lieder, die sie eigentlich nur für sich und ihr Chaos im Kopf schreibt, tatsächlich von so vielen Menschen gerne gehört werden.


Musikalisch hat sie das im Jazz bereits gefunden – und von dort inspiriert werden ihre Geschichten in Liedern zu gefühlvollen Klanggeschichten verwoben. Und dann steht sie mitten im Raum: eine zart wirkende Singer-­‐Songwriterin, die mit ihren Songs alle Türen öffnet und ihre Zuhörer mitnimmt in ihre ganz eigene, besondere Welt. Die Welt der Elin Bell.

Elin Bell - Gesang
Alexander Florin - Gitarre

Weitere Infos unter elinbell.com


Eintritt frei - Spende erbeten

29 Sa 20:00
Café Tasso    Konzert (Liedermacherinnen): Maren Sequens & Uta Desch

 

maren sequens uta desch

Maren Sequens und Uta Desch sind zwei Liedermacherinnen aus dem Raum Aschaffenburg, die sich vor 2 Jahren bei einer Musikveranstaltung kennen lernten und daraufhin beschlossen, mit ihren Songs ein gemeinsames Programm zu gestalten.
„Bitte Ohren anspitzen!“ verkündet Maren Sequens. In ihren deutschsprachigen, chansonnigen Liedern geht es um (Hass)Liebe, Schönheitswahn, Umweltverbrecher und ernüchternde Urlaubsparadiese. Charmant plaudernd erzählt sie ihrem Publikum, wie es zu den einzelnen „Chansongs“ kam und warum es manchmal notwendig ist, ordentlich „zurückzuschlagern“.

Uta Desch erzählt Geschichten in ihren "Ukulelen-Songs":
Es geht um virtuelle Welten bei Facebook und Co., den Spass am Älterwerden, den allabendlichen Talkshow-Wahnsinn, die kleinen Dinge am Wegesrand, die wir so oft übersehen, um komplizierte Beziehungskisten und echte Liebesbeziehungen.....
Mit ihrem Lied "Verschwunden", das von der heutigen, naturentfremdeten Kindheit handelt, konnte sie 2014 beim "Deutschen Rock und Poppreis" einen dritten Platz in der Kategorie "bester deutschsprachiger Song" belegen.
 
In ihrem gemeinsames Programm wechseln sich dei beiden mit ihren Liedern ab, haben aber auch einige zweistimmige „Highlights“ im musikalischen Gepäck.

Weitere Infos unter Maren Sequens & Uta Desch


Eintritt frei - Spende erbeten

KooperationPresseMitarbeitenBuchweitergabeLinksKontaktImpressum